MTB Roses - Vilaüt

Sorte: MTB
Kursverlauf: Im Uhrzeigersinn
Entfernung: 25 km
Dauer: 2h 30'
Kumulierter positiver Höhenunterschied: 200 m
Kumulierter negativer Höhenunterschied: 200 m


Darstellung:

Eine leichte Tour, sogar für Familien geeignet, auf der wir zwei sehr unterschiedliche, doch zugleich typische Landschaften entdecken können.

Der erste Abschnitt ist flach, feucht, mit landwirtschaftlich geprägten Landschaften, Seen, Weiden und Koppeln bis zum See von Vilaüt, wo die ganze natürliche Vielfalt der Aiguamolls de l'Empordà aufwartet.

Anschließend nähern wir uns der unteren Gegend der Bergkette von Rodes, vorbei an der schönen Ortschaft Pau und, wenn ihr möchtet, auch an Palau-Saverdera, um rauere Landschaften, allen voran Olivenhaine, und die Ausblicke auf die Ebene des Alt Empordà zu entdecken.

  

VORSICHT

  •  Wenn wir die Zitadelle verlassen, muss die Straße an einem Fußgängerüberweg überquert werden.
  • Zu Beginn kommen wir an der Furt des Baches Riera de la Trencada vorbei, der Wasser führen kann, wenn es am Tag zuvor geregnet hat.
  • Aufgepasst, wenn an verschiedenen Stellen die Landkreisstraße überquert werden muss.
  • Auf den Feldwegen sind Fußgänger, Radfahrer und Bauern mit ihren Autos unterwegs.
  • Beachtet die Vorschriften des Aiguamolls-Naturparks, wenn ihr das Integrale Naturreservat betretet.
  • Es ist nicht möglich, mit dem Rad bis zum Eingang des Beobachtungsplatzes vom Estany de Viaüt zu fahren.
  • Geht respektvoll mit dem Vieh um, und lasst keine Gatter oder Drahtzäune offen.
  • Seid vorsichtig, wenn ihr die Ortschaft Pau durchquert. Die Gassen sind eng.

 

+ Info:

   

 

  • Impressum

    Die Wege sind Vorschläge, um einer bestimmten Strecke zu folgen. Die Wegmarkierungen sind lediglich Informationsvorrichtungen, die den Verlauf der vorgesehenen Strecke kennzeichnen. Aufgrund der Vielfalt an Einflüssen und Umständen, die auftreten können, ist es so gut wie nicht möglich, dafür zu garantieren, dass diese Kennzeichnungen stets intakt bleiben. Daher übernehmen die Gemeindeverwaltung und / oder die Vereine, die sich um die Instandhaltung von Wegzeichen kümmern, keine Haftung für Unfälle und / oder Schäden, sollten Nutzer der gekennzeichneten Wanderwege vom Weg abkommen oder aus einem sonstigen Grund einen Schaden erleiden.

    Nutzer der gekennzeichneten Wanderwege sollten sich deshalb nicht nur auf die Wegzeichen verlassen, sondern schon, bevor es losgeht, und auch unterwegs eine Landkarte und ein GPS-Gerät oder einen Kompass zur Hand haben, um eventuelle Schwierigkeiten auf der Tour überwinden zu können.

    Wer gekennzeichnete Wege benutzt, ganz gleich ob eine Piste, eine Landstraße oder ein trockenes Wildbachbett, muss außerdem auf eine strenge Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und der Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens achten.

    Die auf den Wanderwegen gekennzeichneten Strecken dienen lediglich zu Informationszwecken. Die Gemeindeverwaltung Roses haftet daher nicht für Unfälle, die bei der Ausübung von Aktivitäten auf diesen Wanderwegen verursacht werden, und empfiehlt unter Beachtung der vorgenannten Empfehlungen, angemessene Ausrüstungen und Ausstattungen zu benutzen.