MTB Roses – Cap de Creus

Sorte: MTB
Kursverlauf: Im Uhrzeigersinn
Entfernung: 67 km
Dauer: 6h
Kumulierter positiver Höhenunterschied: 1.520 m
Kumulierter negativer Höhenunterschied: 1.520 m

 

Darstellung:

Diese umfassende und anspruchsvolle Mountainbike-Tour durch den Naturpark Cap de Creus führt uns auf hartem Gelände quer durch eindrucksvolle, von Menschen, Feuer und Wind geprägten Landschaften. Alles in allem, eine Anregung für die Sinne und zugleich eine Herausforderung für unseren Körper.


Wir werden die Einsamkeit der Landschaften landeinwärts und an der Küste des Cap de Creus, die weite Aussicht, den Fußabdruck der Menschen und der Trockenmauerwerke sowie bezaubernde Buchten und Ortschaften genießen können. Und das alles, während wir den Wachturm auf der Bergkuppe des Pení (607 m) umfahren.

 

VORSICHT

  • Ihr müsst körperlich gut in Form sein.
  • Vergesst nicht, ausreichend Essen und Trinken mitzunehmen.
  • Gebt jemandem Bescheid, was ihr vorhabt, und, falls möglich, teilt euren Standort in Echtzeit.
  • Ihr befindet euch in einem Naturpark. Hier müssen alle Vorschriften beachtet werden.
  • Eventuell können Besucher auf den Wegen aus entgegengesetzter Richtung kommen.
  • Starker motorisierter Verkehr, insbesondere im Sommer, auf Straßen und in Wohnsiedlungen.
  • Gefahr einer Reifenpanne durch spitze Steine auf dem Weg.
  • Gefahr einer Reifenpanne durch Dornen der Stechginster oder Echten Ginster auf Wegen und Pfaden.
  • Achtung auf den abwärts führenden Pfaden. An den hohen Steinmauern kann man herunterfallen.
  • Wenn ihr euch nicht orientieren könnt, keine Sorge, folgt dem Weg genau in Richtung der Linie im Display.

 

+ Info

 

  • Impressum

    Die Wege sind Vorschläge, um einer bestimmten Strecke zu folgen. Die Wegmarkierungen sind lediglich Informationsvorrichtungen, die den Verlauf der vorgesehenen Strecke kennzeichnen. Aufgrund der Vielfalt an Einflüssen und Umständen, die auftreten können, ist es so gut wie nicht möglich, dafür zu garantieren, dass diese Kennzeichnungen stets intakt bleiben. Daher übernehmen die Gemeindeverwaltung und / oder die Vereine, die sich um die Instandhaltung von Wegzeichen kümmern, keine Haftung für Unfälle und / oder Schäden, sollten Nutzer der gekennzeichneten Wanderwege vom Weg abkommen oder aus einem sonstigen Grund einen Schaden erleiden.

    Nutzer der gekennzeichneten Wanderwege sollten sich deshalb nicht nur auf die Wegzeichen verlassen, sondern schon, bevor es losgeht, und auch unterwegs eine Landkarte und ein GPS-Gerät oder einen Kompass zur Hand haben, um eventuelle Schwierigkeiten auf der Tour überwinden zu können.

    Wer gekennzeichnete Wege benutzt, ganz gleich ob eine Piste, eine Landstraße oder ein trockenes Wildbachbett, muss außerdem auf eine strenge Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und der Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens achten.

    Die auf den Wanderwegen gekennzeichneten Strecken dienen lediglich zu Informationszwecken. Die Gemeindeverwaltung Roses haftet daher nicht für Unfälle, die bei der Ausübung von Aktivitäten auf diesen Wanderwegen verursacht werden, und empfiehlt unter Beachtung der vorgenannten Empfehlungen, angemessene Ausrüstungen und Ausstattungen zu benutzen.