Gravel Roses – Albera

Sorte: Gravel
Kursverlauf: Gegen den Uhrzeigersinn
Entfernung: 102 km
Dauer: 9h
Kumulierter positiver Höhenunterschied: 1.200 m
Kumulierter negativer Höhenunterschied: 1.200 m


Darstellung:

Die Route erstreckt sich über ein großes Gebiet im Alt Empordà: Zunächst geht es aufwärts nach Norden, über das Flachland, durch landwirtschaftlich geprägte Landschaften und einige Ortschaften, bis die Ausläufer der Pyrenäen im Albera-Naturpark von nationalem Interesse erreicht werden.


Dort sehen wir das majestätische romanische Kloster Sant Quirze de Colera und die schöne Burg Requesens oben auf einem Berg. Es folgt eine schnelle Abfahrt zum Flachland, und auf dem Rückweg überraschen uns noch weitere Sehenswürdigkeiten wie Castelló d'Empúries.

 

VORSICHT

  • Wenn es von der Burg Requesens bergabwärts geht, muss mit der Geschwindigkeit aufgepasst werden, da die Schotterpiste enge Kurven macht und uns Fahrzeuge entgegenkommen können. 
  • In den Ortschaften ist dem vorgeschlagenen Weg zu folgen. Obwohl wir mit dem Fahrrad unterwegs sind, sollten Straßen, die nur für Anlieger sind, nicht befahren werden.
  • Sobald wir Peralada verlassen, überqueren wir den Fluss Llobregat d'Empordà. Passt auf: Unterschätzt nicht die Kraft des Wassers an Regentagen oder danach.

+ Info:

 

 

  • Impressum

    Die Wege sind Vorschläge, um einer bestimmten Strecke zu folgen. Die Wegmarkierungen sind lediglich Informationsvorrichtungen, die den Verlauf der vorgesehenen Strecke kennzeichnen. Aufgrund der Vielfalt an Einflüssen und Umständen, die auftreten können, ist es so gut wie nicht möglich, dafür zu garantieren, dass diese Kennzeichnungen stets intakt bleiben. Daher übernehmen die Gemeindeverwaltung und / oder die Vereine, die sich um die Instandhaltung von Wegzeichen kümmern, keine Haftung für Unfälle und / oder Schäden, sollten Nutzer der gekennzeichneten Wanderwege vom Weg abkommen oder aus einem sonstigen Grund einen Schaden erleiden.

    Nutzer der gekennzeichneten Wanderwege sollten sich deshalb nicht nur auf die Wegzeichen verlassen, sondern schon, bevor es losgeht, und auch unterwegs eine Landkarte und ein GPS-Gerät oder einen Kompass zur Hand haben, um eventuelle Schwierigkeiten auf der Tour überwinden zu können.

    Wer gekennzeichnete Wege benutzt, ganz gleich ob eine Piste, eine Landstraße oder ein trockenes Wildbachbett, muss außerdem auf eine strenge Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und der Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens achten.

    Die auf den Wanderwegen gekennzeichneten Strecken dienen lediglich zu Informationszwecken. Die Gemeindeverwaltung Roses haftet daher nicht für Unfälle, die bei der Ausübung von Aktivitäten auf diesen Wanderwegen verursacht werden, und empfiehlt unter Beachtung der vorgenannten Empfehlungen, angemessene Ausrüstungen und Ausstattungen zu benutzen.