Die Höhle am Cap de l’Home

Eine natürliche Vertiefung, die durch einen aus der Felswand herausragenden Felsvorsprung gebildet wird. Nach Norden schauend, wurde der hierrunter entstandene, geschützte Bereich durch eine Trockensteinmauer abgeschlossen, vermutlich zum Zwecke der Lagerhaltung oder als Unterstand für das hier grassende Vieh.

Die Mauer, die den Bereich teilweise umschliesst, ist aus dem in der Nähe zu findenem Gestein, hauptsächlich Gneis und Quarz, gebaut. Die Steine sind unterschiedlicher Grösse, und nur einige weisen Spuren einer Bearbeitung auf oder sind einfach nur geglättet worden. In der Mitte der Höhle gibt es einen Durchgang mit Stufen, welcher den Zugang zum Innenraum erlaubt.

Es ist unbekannt wann diese Höhle ausgebaut und benutzt wurde. Da es sich um eine beliebte Gebäudeart handelt, und angesichts des Fehlens weiterer archäologischer Funde, die eine genauere Terminierung erlauben würden, ist es schwierig den zeitlichen Ursprung dieser Höhle zu bestimmen. Ferner gibt es in dieser Region (viele) andere Beispiel für diese Gebäudeart, was höchst wahrscheinlich mit der landwirtschaftlichen Nutzung der Gegend im Zusammenhang steht.