Der Wolfspass

Der Punkt, an dem sich die alten Reitwege, die von Roses nach Cadaqués führen, mit denen, die die Verbindung zur Halbinsel Norfeu darstellen, kreuzen. Die heutigen Strassen haben die ursprüngliche Wegführung geändert, aber der Wolfspass und die Abrücke der Wagenräder in den Felsvorhänge erinnern uns an die alten, steilen Wege, die noch bis vor kurzem diese Berge durchkreuzten.

Der alte Weg nach Cadaqués führt von Roses durch das Alseda Tal, zwischem dem Pení Berg und dem Hohem Berg hindurch ansteigend, bis er zu dieser Kreuzung kommt. Folgt man hier dem Weg an der Südseite des Pení kommt man nach Cadaqués; auf der anderen Seite, zeigt der Wolfspass die Richtung zum Kap Norfeu an. Auf der Höhe lassen sich noch Spuren derursprunglichen Wegstrecke finden.

Der Verweis auf Wölfe im Namen des Passes und an anderen Orten wie z.B. der Wolfssprung (el salt del Llop) oder das Landhaus Wolfsbau (el mas de la Llobatera), sprechen von einem Gebiet, welches in der Vergangenheit eine ständige Wolfpopulation beherbergte. Dessen ungeachtet, wurden die letzten Hinweise auf die Existenz von Wölfe während der Kältewelle in 1849 vermerkt, als diese die Weiden des Landhauses Wolfsbau angriffen.